Start | Intranet | Sitemap | QIS | FHinfo | OWA | OLAT | Kontakt | Impressum
# START
# Berufsaussichten
# Interdisziplinäre Ausrichtung
# Studentenleben
# Praxisnahe Ausbildung
# Wissenschaftliches Arbeiten
# Hier geht's zum Studium
  # zurück zu Interdisziplinäre Ausrichtung  
 

>> CAMPUSLEBEN ZWEIBRÜCKEN <<

Dein Studium der Medizininformatik an der Fachhochschule Kaiserslautern wirst Du am Campus Zweibrücken absolvieren, von dem wir mal aus studentischer Sicht berichten lassen:

Wohnen
Ihr habt verschiedene Möglichkeiten direkt am Campus zu wohnen: in einem eigenen Appartement (hiervon gibt es ca. 130) oder einer 3-4 Zimmer WG im Studentenwohnheim (dort findet Ihr auch als Neuankömmlinge relativ gut einen Platz) oder in WGs in freien Wohnungen Hier habt Ihr mehr Freiheiten, aber auch Verantwortung, da die WG als Mieter einer privaten Wohnung auftritt. In jedem Fall wohnt nahe am Campus, was spontane Treffen erleichtert, egal ob man sich zum gemütlichen Feierabendbier, zum Party machen oder zum Lernen treffen möchte. Einkaufsmöglichkeiten sind auch nicht weit weg. In ca. 550 m Entfernung ist ein Edeka, ein Aldi und ein DM. Gut mit dem Auto zu erreichen ist der Globus in Einöd.

Wenn ihr bereit seid, etwas mehr Geld auszugeben findet ihr auch in der Stadt, also ein wenig weiter weg vom Campus, viele Wohnung in allen Formen und Größen. Es ist für jeden etwas Passendes dabei, egal ob alleine, in einer Gruppe, lieber Party oder Ruhe.

Party
Wie an Hochschulen üblich, führt natürlich auch der Campus Zweibrücken abseits der Vorlesungen sein Eigenleben. Der Asta und die Fachschaften veranstalten mehrmals im Semester zu Anlässen wie Semesterbeginn, Halloween oder Ablauf des Haltbarkeitsdatums der Biervorräte, kleinere oder größere FH-Parties. Je nach Größe, Jahreszeit und Wetter finden diese Veranstaltungen unter freiem Himmel oder in der Campuskneipe "Kontrastbühne" statt. In jener Kontrastbühne gibt es regelmäßig auch unabhängig von der FH Konzerte und ähnliches. Allerdings sollte man dafür eher ein Fan der etwas härteren Musikrichtungen sein.

Star Trek
Ein besonderes Highlight ist die jedes Jahr von den FH-Dozenten Hubert "Captain" Zitt, Markus Groß und Manfred Strauß gehaltene Star Trek Weihnachtsvorlesung. Dabei gibt es neben Themen aus Star Trek, Star Wars und Science Fiction allgemein auch einige Kuriositäten wie den Klingolaus (ein mürrischer klingonischer Nikolaus), Lichtschwertkämpfe oder sich mit Elektroschockern traktierende Professoren zu sehen. Gelegentlich weckt die Star Trek Vorlesung auch das Interesse von überregionalen Medien wie dem ARD Nachtmagazin.

Kino
Ein Audimax mit großer Leinwand und FullHD-Beamer schreit natürlich geradezu danach zum Kino umfunktioniert zu werden. Deshalb veranstaltet unsere UnixAG mehrmals im Semester das uniXKino, bei dem es dann in der Regel aktuelle Filme, gelegentlich aber auch gepflegte Nerd-Kultstreifen, wie z.B. Tron zu sehen gibt.

Sport
Entgegen der landläufigen Meinung sind Informatiker ja mitunter durchaus sportlich. Wahrscheinlich aus diesem Grund bietet die FH neben Tennisplatz, Beachvolleyballplatz und Basketballplatz auch ein kleines Fitnessstudio, welches gegen einen geringen Semesterbeitrag besucht werden kann. Außerdem findet mehrmals jährlich ein Bierlauf statt.......

Von städtischer Seite wird dieses Angebot durch ein Hallenbad, mehrere Freibäder in der Umgebung und Sportvereine ergänzt. Erwähnenswert: Der frisch gebacken Weltmeister und Olympia-Bronzemedaillengewinner Raphael Holzdeppe ist Zweibrücker.

Auf den Schultern von Riesen
Der Naturwissenschaftliche Verein Zweibrücken betreibt eine öffentlich zugängliche Sternwarte auf dem Campus und lädt außerdem mehrmals jährlich externe Dozenten zu populärwissenschaftlichen Vorträgen ein. Diese haben oft astronomischen Hintergrund, behandeln aber auch Themen wie den Atomausstieg, Klimawandel oder den Untergang der Titanic. Unter den Vortragenden waren in der Vergangenheit auch schon bekanntere Namen wie Harald Lesch oder Metin Tolan.

Der Campus Zweibrücken

Der Campus, die Stadt und das Land
Wie unser Campus von oben ausschaut können wir gut mit einem Bild des AStA zeigen.

Zweibrücken ist eine typische Kleinstadt nah am Pfälzer Wald und direkter Nähe zu Frankreich. Hier gibt es Natur pur! Größere Städte in der Umgebung sind Saarbrücken (ca. 30km) und Kaiserslautern (ca. 50 km). Die Nachbarstadt Homburg/Saar hat u.a. Direktverbindungen nach Mannheim und Frankfurt/Main in einer bzw. 1:30. Von Zweibrücken kommt ihr aber auch direkt per Bahn u.a. nach Saarbrücken. Von dort geht's nach Frankfurt/Main in ca. 2 Stunden mit dem ICE oder nach Paris mit dem TGV in 1:50 Stunden.

>> UNSERE STUDIERENDEN ÜBER SICH <<

Wie wird sich Dein Studium entwickeln? Sicher hängt es von vielen Faktoren ab. Wir haben einige unserer Absolventen gebeten ihre individuellen Erfahrungen aufzuschreiben um Dir ein paar Eindrücke zu geben.

Dabei haben wir versucht den Anteil an Studentinnen (30-40%) und Studierenden aus dem Ausland (10-20%) zu berücksichtigen.

Christian berichtet über sein Praxissemester beim DKFZ in Heidelberg

Sabrina erklärt ihre Software für die Palliativversorgung


Mirko war mal Student bei uns, dann Assistent und hat jetzt einen Job in der Industrie
Jaques kommt aus Afrika und wollte eigentlich Medizin studieren
Agnes hat sich für Qualitätsmanagement im Krankenhaus fasziniert

Dawid entwickelt gerne mobile Anwendungen

>> DOZENTEN UND BETREUUNG <<

Die Medizininformatik ist einer von vier Informatikstudiengängen am Campus Zweibrücken. Der Studiengang ist auf 40 neue Studierende pro Jahr ausgelegt und zählt eher zu den kleineren Studiengängen. Wir sind ein Team von drei Dozenten speziell für die Medizininformatik und profitieren von unseren 19 Kollegen aus den anderen Informatikstudiengängen von denen einige bereits mehrfach mit dem Lehrpreis des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet wurden.

 
  # weiter zu Praxisnahe Ausbildung